Jubiläum 30 Jahre Zentrum

Am Sonntag dem 19.07 feierten wir 30 jähriges Jubiläm .

Hier ein paar Impressionen

 

  • P1010509
  • P1010520
  • P1010529
  • P1010531
  • P1010533
  • P1010535
  • P1010542
  • P1010544
  • P1010545
  • P1010547
  • P1010548
  • P1010549
  • P1010552

Simple Image Gallery Extended

Achtung Hilferuf für Nepal

nepal erdbeben

Liebe Dharmafreunde,

Ihr habt sicher schon von dem schrecklichen Erdbeben in Nepal erfahren... Hier ist eine Botschaft dazu von S.H. Karmapa und ein Spendenaufruf der Karma Kagyü Gemeinschaft im Anhang.
In den buddhistischen Klöstern scheint es überwiegend nur zu Schäden an den Gebäuden gekommen zu sein. Weitere Informationen findet Ihr auf den Websites der Klöster (z.B.  http://thrangumonastery.org/2015/04/earthquake-update/,   www.benchen.org ) und ihren Facebookseiten.
Hier ein Spendenaufruf, bitte in den Zentren aufhängen

Liebe Dharmafreunde,

hier ein Bericht von Ani Kelsang, die zur Zeit des Erdbebens im Kloster Lekshey Ling von Lama Phuntsok in Kathmandu war und vor wenigen Tagen nach Deutschland zurück gekehrt ist. Es folgen Informationen von Lea Wyler zu ROKPA, der Hilfsorganisation, die Akong Rinpotsche gegründet hat und von Ute Gahlings mit Briefen von S.E. Jamgön Kongtrul Rinpotsche und Tenzin Dorjee zu den Aktivitäten der Klöster Pullahari (Kathmandu) und Lava (Indien). Da die Mönche des Klosters Pullahari überwiegend noch sehr jung sind, sind 150 Mönche des Klosters Lava nach Kathmandu gereist, um dort zu helfen. Vor allem wollen sie sich um die Menschen in den Dörfern kümmern, die so schlecht erreichbar sind. Sie haben Zelte, Decjen usw. gekauft. um sie dort zu verteilen. Weitere Informationen und Photos findet Ihr auf der Facebookseite von Jamgon Rinpotsche (unter: Jamgon Rinpoche 4th eingeben)
Herzliche Grüße Dorothea  

Liebe Freunde,

gerade erreicht mich dieser sehr ausführliche Bericht von Ani Kelsang aus dem Bremer Zentrum, die ein gutes Bild davon vermittelt, wie es derzeit in Kathmandu aussieht. Wichtig ist die Nachricht, dass viele Spenden, die von außerhalb für Erdbebenhilfe gespendet werden, von der Regierung beschlagnahmt werden. Deshalb gebt gut Acht, dass ihr an eine Organisation spendet, die bereits vor dem Erdbeben aktiv war. Meine Empfehlung ist weiterhin ROKPA, deren Aufruf und Bericht ich ja schon weitergeleitet habe. Hier noch mal das Link für das deutsche Konto:
http://rokpa.de/2015/04/erdbeben-nepal-spenden/

Kursankündigungen

Liebe Dharmafreunde,

das Programm geht  am 29.08. mit der Amitabha-Tsok-Puja weiter
Beginn ist um 20 Uhr.
Unser Büro ist bis 3. 8. nicht besetzt, danach werde ich Eure Anfragen gerne wieder beantworten.

eine schöne Zeit, bleibt gesund und mögen alle Wesen bald Erleuchtung erlangen.

Hier noch ein Bild vom gerade wiedergefundenen 10.ten Traleg Rinpoche

traleg-reincarnation