Gebete


Buddhistische Gebete

Zuflucht und Bodhicitta

Bis zur Erleuchtung nehme ich Zuflucht zum Buddha,
zu seiner Lehre und zur höchsten Gemeinschaft.

Mögen mich zum Wohle aller Lebewesen
die Tugenden von Freigiebigkeit, Ethik, Geduld,
Fleiß, Meditation und Weisheit zur Buddhaschaft führen.

SANG GJÄ TSCHÖ DANG TSOG KJI TSCHOG NAM LA/

DSCHANG TSCHUB BAR DU DAG NI KJAB SU TSCHI/

DAG GI DSCHIN SOG GJI PÄ SÖ NAM KJI/

DRO LA PÄN TSCHIR SANG GJÄ DRUB PAR SHOG//


 


Die Vier Unermeßlichen Gedanken

Mögen alle Wesen Glück und die Ursachen für Glück haben.

Mögen sie vom Leiden und den Ursachen für Leiden frei sein.

Mögen sie nicht von wahrem Glück,

welches ohne jegliches Leid ist, getrennt sein.

Mögen sich alle Wesen in Gleichmut üben

SEM TSCHÄN THAM TSCHÄ DE WA DANG
DE WÄ GJU DANG DÄN PAR GJUR TSCHIG/

DUG NGÄL DANG DUG NGÄL GJI GJU DANG
DRÄL WAR GJUR TSCHIG/

DUG NGÄL ME PÄ DE WA DAM PA DANG
MIN DRÄL WAR GJUR TSCHIG/

NJE RING TSCHAG DANG DRÄL WÄ
TANG NJOM TSCHEN PO LA NÄ PAR GJUR TSCHIG//




Widmung

Mögen aufgrund dieses Verdienstes
die Lebewesen die Allwissenheit erlangen
und alle schädlichen Feinde vernichten,
um dann vom Ozean des Samsara,
der von Geburt, Alter, Krankheit und Tod aufgewühlt ist,
frei zu werden.

In vollkommener Weise widme ich all diesen Verdienst,
damit ich nach dem Vorbild des Helden Manjushri,
der die absolute Wahrheit realisiert hat,
und nach dem Vorbild von Samantabhadra praktiziere.

Mögen durch diese Tugenden alle Lebewesen
Verdienst und Weisheit vollkommen ansammeln,
und mögen sie die beiden vortrefflichen Körper,
die aus Verdienst und Weisheit entstehen, erlangen.

Möge diese Bitte um die Weitergabe des Verdienstes
durch den Segen des Buddha,
der die drei Körper erlangt hat,
durch den Segen des Dharma,
der die unveränderliche Wahrheit ist,
und durch den Segen der Sangha,
der ungespaltenen Gemeinschaft in Erfüllung gehen.

SÖ NAM DI JI THAM TSCHÄ SIG PA NJI/
THOB NÄ NJE PÄ DRA NAM PAM DSCHÄ NÄ/
KJE GA NA TSCHI BA LAB TRUG PA JI/
SI PÄ TSO LÄ DRO WA DRÖL WAR SCHOG/
DSCHAM PÄL PA WO DSCHI TAR KJEN PA DANG/
KÜN TU SANG PO DE JANG DE SCHIN TE/
DE DAG KÜN GJI DSCHE SU DAG LOB TSCHING/
GE WA DI DAG THAM TSCHÄ RAB TU NGO/
GE WA DI JI KJE WO KÜN/ SÖ NAM JE SCHE TSOG DSOG NÄ/
SÖ NAM JE SCHE LÄ DSCHUNG WÄ/ DAM PA KU NJI THOB PAR SCHOG/
SANG GJÄ KU SUM NJE PÄ DSCHIN LAB DANG/
TSCHÖ NJI MI GJUR DEN PÄ DSCHIN LAB DANG/
GEN DÜN MI TSCHE DÜN PÄ DSCHIN LAB KJI/
DSCHI TAR NGO WA MÖN LAM DRUB PAR SCHOG//