Kursankündigungen

Liebe Dharmafreunde,
hier sind endich nähere Informationen zu unserem Kurs mit Lama Tashi, 15. - 17. 7., zu dem wir Euch herzlich einladen!
Bitte meldet Euch an, wenn Ihr teilnehmen möchtet, freudige Grüße von Dorothea


Leben und Lehren von Guru Rinpotsche

Lama tashid hoendup

mit Lama Tashi Döndrub

Freitag, 15. August – Sonntag, 17. August 2014

Guru Rinpotsche -„kostbarer Lehrer“- ist der tibetische Name für den indischen Meister Padmasambhava („der aus einem Lotus Geborene“, 8. und 9. Jahrhundert), dem es durch seine große Realisation gelang, die vielen Hindernisse bei der Einführung des Buddhismus in Tibet im 7. Jahrhundert zu überwinden, indem er z. B. Dämonen zu Dharmaschützern machte.


Seine tibetische Gefährtin Yesche Tsogyal verbarg viele seiner Unterweisungen auf magische Weise. So konnten sie später von Reinkarnationen seiner Schüler als Schatztexte (Terma) aufgefunden werden – zu der Zeit, für die die entsprechenden Unterweisungen und Meditationsrituale jeweils bestimmt waren. Bekannte Beispiele solcher Termas sind die Meditation des Buddha Amitabha, des Medizinbuddha und der grünen Tara. Auch die ausführlichen Beschreibungen der Erfahrungen beim Sterben und im Zustand danach (Bardo) gehen auf Guru Rinpotsche zurück.

Zum Abschluss des Kurses werden wir mit Lama Tashi zusammen eine Karma Pakshi Tsok Puja durchführen. Karma Pakshi, der machtvolle 2. Karmapa, zeigte sich in Vielem sehr ähnlich wie Guru Rinpotsche und alle Karmapas gelten als Ausstrahlung von ihm. Dazu werden wir am Samstag abend Karmapa selbst hören – in seinen Erläuterungen, die er vor der Karma Pakshi Ermächtigung in Berlin, diesen Juni gegeben hat.

http://www.kagyu.org/kagyulineage/teachers/tea-imgs/tea-23.jpg Lama Tashi Döndrub wurde 1953 in Lodrak, im südlichen Tibet geboren, unweit des Ortes, an dem Marpa gelehrt hatte. Die Familie seines Vaters stammt von Dagmema ab – der Ehefrau Marpas, die Familie seiner Mutter von Ratna Lingpa. Sie folgten sowohl der Kagyü- wie der Nyingma-Tradition. Nach seiner Flucht vor den Chinesen wuchs Lama Tashi in Bhutan auf. Sein Vater, ein Lama der Nyingma-Tradition, führte ihn schon früh in die buddhistischen Lehren ein. Vom 16. Karmapa erhielt Lama Tashi mit 18 Jahren die Mönchsgelübde und studierte im Kloster in Rumtek in Sikkim, dem indischen Hauptsitz Karmapas. 16 Jahre lang bildete er dort anschließend junge Mönche aus. Danach nahm er an einer Drei-Jahres-Klausur in Rumtek und einem Kalachakra-Retreat unter der Leitung von Bokar Rinpotsche in Mirik teil. Ab 1998 lebte und lehrte Lama Tashi 10 Jahre lang im Kamalashila-Institut, das damals noch seinen Sitz im Schloss Wachendorf in der Eifel hatte. Seit 2008 leitet er das buddhistische Meditationszentrum Karma Tekchen Zabsal Ling von Thrangu Rinpotsche in Toronto, Kanada. In größeren Abständen besucht er weiterhin seine deutschen/europäischen Schüler.

Freitag,  15. August 2014           20.00 – 22.00 Uhr

Samstag, 16. August 2014          10.00 -12.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr

                                         20.00 Uhr DVD zu Unterweisungen S.H. Karmapa zu

                                         Karma Pakshi

Sonntag, 17. August 2014           10.00 – 12.00 Uhr

                                         15.00 bis etwa 17.30 Uhr Karma Pakshi Tsok Puja

 
Kosten für den Kurs:     50,- Euro (bzw. 40,- Euro ermäßigt)

Teilnahme an der DVD- Show und Tsok-Puja auf Spendenbasis



Liebe Dharmafreunde,

Wir freuen uns sehr, Euch zu einigen weiteren Veranstaltungen einladen zu können, die sich kurzfristig ergeben haben:

am 17. 9. 2014 wird Tulku Damtschö über die Geistesübung in Sieben Punkten lehren, eine traditionelle Schulung, durch die wir lernen können, "Hindernisse zum Weg zu machen" und Mitgefühl und Weisheit für uns und andere zu entwickeln.
Tulku Damchö Rinpotsche reist auf Wunsch von Thrangu Rinpotsche jährlich nach Europa

Lama Sönam Rabgye, der im Mai von seinem Retreat im Klausurzentrum von Jamgön Kongtrul Rinpotsche in Pullahari, Kathmandu, zurückgekehrt ist,
wird die Meditation des Medizinbuddha mit uns üben, in die S.H. Karmapa eine Ermächtigung gegeben hat:
24. - 26. Oktober

An einem Wochenende zwischen Mitte November und Mitte Dezember wird uns Drupön Khenpo Lodrö Namgyal besuchen, der Tutor S.E. Jamgön Kongtrul Rinpotsche, der bereits vor einigen Jahren bei uns zu Gast war und uns mit seinen brillianten Unterweisungen vollkommen begeistert hat.

Lama Ngawang musste den Drölkar-Kurs vom 10. - 12. 10. 14 leider absagen, da er in dieser Zeit an Übertragungen von Sangye Nyenpa Rinpotsche in Kathmandu teilnehmen wird.

Weitere Informationen zu den Kursinhalten und Organisatorisches folgen in Kürze!
herzliche Grüße von Dorothea

 

Herzliche Grüße von Dorothea